termine 2019 archiv - di paula polak - ingenieurbüro für naturnahe landschaftsplanung

naturnahe garten- & landschaftsplanung
Direkt zum Seiteninhalt

Termine - VorträgeWorkshopsPflanzenmärktePräsentationenTag der offenen GartentürKonferenzenTagungenSymposienTreffen



Was 2019 alles geschah....

Freitag, 15. März & Samstag, 16. März 2019 - Altötting (D)
Biodiversitätssymposium: "So? Oder So! - Noch haben wir die Wahl"
Die BUND NATURSCHUTZ-Kreisgruppe Altötting veranstaltet ein großes Symposium zum Erhalt der Biodiversität, mit Vorträgen, Workshops (Anmeldung erfolderlich!), Begegnungsbörse, Mittagessens-Möglichkeit (kostenpflichtig) und Kinderbetreuung (Anmeldung erforderlich!).

Zielgruppe: Kommunen, Landwirte, LehrerInnen, KindergärtnerInnen, PädagogInnen, Eltern, GartenbesitzerInnen, Interessiert
Ort: Kultur & Kongress Forum Altötting - Zuccalliplatz 1, 84503 Altötting (D)

Ich bot diesmal gleich DREI Workshops an
Freitag 15. März, 15:15-16:15 Uhr
Unser Schulgarten blüht auf!

Wie fangen wir an? Welche Strukturen können genutzt werden? Welche Pflege ist nötig? Und reicht ein kleines Budget? Dieses Angebot richtet sich an Schulen und Kindergärten; LehrerInnen; KindergärtnerInnen und andere PädagogInnen; sowie an alle interessierten Eltern, die mit den Kindern auf dem Schulgelände einen artenreichen, naturnahen, wassersparenden und ökologischen Garten anlegen möchten.
Samstag 16. März, 14-15 Uhr
Regenwassernutzung im Garten (und Wasserlebensräume)

Wie Regenwasser vom Dach im Garten genutzt werden kann, zum Gießen und zur Teichbefüllung, und wie der Rest dem Grundwasser zu Gute kommt, und nicht der Kanalisation. Informationen zu sickerfähigen Flächen, (Schwimm-)teichen, Sickerteichen, Sickermulden und den nötigen Berechnungen unter Berücksichtigung der klimawandelbedingten Änderungen der Niederschläge. (Schwimm-)teiche als Lebensräume.
Samstag 16. März, 15:15-16:15 Uhr
Bauwerksbegrünung – Dachbegrünung, Fassadengrün, Nutzen für Natur, Mensch und Klimawandel

Pflanzen am und ums Haus sind schön, bieten Lebensraum für zahlreiche  Insekten und Vögel, speichern und verdunsten Niederschläge und kühlen  die Umgebung. Im WS gibt`s zahlreiche Infos zu Dachbegrünung, extensiv  oder intensiv und zur Fassadenbegrünung. Welche Pflanzenarten eignen  sich für welchen Standort, welche technischen Vorgaben sind nötig.


Donnerstag, 28. März 2019,  19:30 - Arbesbach (NÖ)
Vortrag "Bienenfreundliche Blühflächen mit heimischen Wildpflanzen anlegen"
     und Bio-Saatgutverkauf WildeBlumen
Kennen Sie sie noch? Diese bunten Blumenwiesen voller Bienen und Schmetterlinge? Diese sind momentan aus dem Landschaftsbild weitgehend verschwunden und mit ihnen eine große Artenvielfalt an Insekten und Vögel. Was Sie tun können, um wieder Summen und Zwitschern zu hören? Blumenwiesen, Blühhecken oder Blumenbeete mit Insekten-Nahrungspflanzen anlegen. Im privaten sowie im öffentlichen Raum. Welche Pflanzen sich dafür an Ihrem speziellen Standort besonders eignen, wie Sie eine Blühfläche planen und wie Sie lange Freude und wenig Arbeit daran haben, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Inhalte
  • Naturnahe Gestaltung von Blühflächen mit heimischen Wildpflanzen
  • Berücksichtigung des eigenen Standorts als Schlüssel zum Erfolg
  • Wildstrauchhecken, Blumenwiesen und Blumenbeete mit regionalen Materialien anlegen
  • Hummeln, Bienen, Schmetterlinge, Falter und Vögel wieder flattern sehen

Ort: Gemeinschaftshaus, Arbesbach 63, 3925 Arbesbach
Eintritt: 5,00 €


Donnerstag, 4. April 2019,  18 Uhr - Linz (OÖ)
Vortrag "Mein Garten für Bienen und Schmetterlinge"
inkl. Saatgutverkauf WildeBlumen
Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten sind nicht nur Bestandteile unserer Biodiversität, sondern auch wertvolle Bestäuber. 78% unserer Nahrungspflanzen sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Diese brauchen aber Pollen und Nektar durchgehend von Frühjahr bis Herbst, und das finden sie in der ausgeräumten Landschaft oft nicht mehr. Naturnah gestaltete Freiräume, ob Privatgärten, Schulgärten, Betriebsareale oder öffentliches Grün: sie alle können - richtig gestaltet - Nahrung und Unterschlupf bieten. Darum geht es in diesem Vortrag. Welche Elemente und welche Pflanzenkombinationen sind besonders hilfreich für die verschiedenen Insektengruppen und ihre Entwicklungsstadien? Was muss bei der Gestaltung noch beachtet werden?

Veranstaltungsbeginn: 18 Uhr
Ort: Seminarraum Botanischer Garten Linz, Roseggerstraße 20, 4020 Linz                       
Eintritt: 8,00€ / Keine Anmeldung erforderlich



Freitag, 12. April bis Sonntag 14. April 2019 - Wien (W)
Raritätenbörse Botanischer Garten Wien
"Zum Auftakt der Gartensaison lädt die Raritätenbörse Pflanzenliebhaber und Gartenfreunde in den Botanischen Garten der Universität Wien. Von Freitag, 12. April, bis Sonntag, 14. April, können die BesucherInnen außergewöhnliche Pflanzenraritäten abseits des Massensortiments für  Garten, Balkon und Hochbeet erwerben."
Auch ich bin zusammen mit den WildeBlumen und dem REWISA-Netzwerk vor Ort! Wir verkaufen unsere bio-zertifizierten, heimischen Wildpflanzen, Bio-Saatgut, sowie Bücher - außerdem stehen wir Ihnen natürlich für alle möglichen Fragen zur Verfügung!

Öffnungszeiten: täglich 9:30 bis 18:00
Ort: Botanischer Garten der Universität Wien, Mechelgasse/Praetoriusgasse, 1030 Wien
Eintritt: Tageseintritt 5,00€ / 2-Tages-Ticket 8,00 € (beachten Sie die Ermäßigungen!)
Hunde sind am Gelände des Botanischen Gartens Wien leider nicht erlaubt!



Montag, 15. April 2019, 18 Uhr - Frohnleiten(Stmk)
Vortrag: Unser Grünraum für Bienen und Schmetterlinge
Im Privatgarten, aber auch auf allen öffentlichen Flächen ist es wichtig, Bienen und Schmetterlingen Raum und Nahrung zu geben. Dies kann in Form vom Blumenwiesen, Staudenbeeten, Verkehrsbegleitgrün, Hecken, Teichen, Sickermulden, Bauwerksbegrünung uvm. sein. Dieser Vortrag gibt einen Überblick über zahlreiche Möglichkeiten und praktische Tipps zur Anlage bienen- und schmetterlingsfreundlicher Gärten und Grünanlagen.

Veranstaltungsbeginn: 18:00 Uhr
Ort: Pfarrhof Frohnleiten, Hauptplatz 1, 8130 Frohnleiten
Eintritt: kostenfrei!


Freitag, 3. Mai bis Samstag 4. Mai 2019 - Pettenbach (OÖ)
Erster Gartenmarkt der Grünen Erde
inkl. Saatgut & Bio-Pflanzenverkauf WildeBlumen
Das österreichische Möbelunternehmen Grünen Erde veranstaltet heuer zum aller ersten Mal einen Gartenmarkt am Gelände der Grüne Erde-Welt. Auf dem Markt werden sowohl Pflanzenproduzenten, sowie regionale Kunsthandwerker ausstellen. Zusätzlich werden Vorträge und Workshops angeboten werden. Auch ich bin natürlich zusammen mit den Wilde Blumen und dem REWISA-Netzwerk vor Ort! Wir verkaufen unsere bio-zertifizierten, heimischen Wildpflanzen, Bio-Saatgut, sowie Bücher - außerdem stehen wir Ihnen natürlich für alle möglichen Fragen zur Verfügung!

Öffnungszeiten: täglich 9:30 bis 18:00
Ort: Grüne Erde-Welt, Hinterbergstraße 4, Steinfelden, 4643 Pettenbach
Eintritt: kostenfrei!


Samstag, 4. Mai 2019, 14:30 Uhr - Basilika Frauenkirchen (Bgld)
Vortrag: Bienenfreundliche Blühflächen für Garten & Dorf
inkl. Saatgut & Bio-Pflanzenverkauf WildeBlumen
Im Zuge des Frühlingsfests in Frauenkirchen "Der Lenz ist da!" vom 4. bis zum 5. Mai, halte ich in der Basilika Frauenkirchen einen Vortrag zum Thema naturnahe, ökologische, tierfreundliche Blühflächen in Gärten & Dörfer. Bunte Blumenwiesen voller Bienen und Schmetterlinge sind momentan aus dem Landschaftsbild weitgehend verschwunden und mit ihnen eine große Artenvielfalt an Insekten und Vögel. Was Sie tun können, um wieder Summen und Zwitschern zu hören? Blumenwiesen, Blühhecken oder Blumenbeete mit Insekten-Nahrungspflanzen anlegen. Im privaten sowie im öffentlichen Raum. Welche Pflanzen sich dafür an Ihrem speziellen Standort besonders eignen, wie Sie eine Blühfläche planen und wie Sie lange Freude und wenig Arbeit daran haben, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Außerdem gibt es wieder einen Pflanzenverkauf der Wilden Blumen.

Vortragsbeginn: 14:30 Uhr
Gesamtveranstaltungsdauer: 10:00 bis 19:00 Uhr
Ort: Basilika Frauenkirchen, Kirchenplatz 2, 7132 Frauenkirchen
Eintritt: kostenfrei!



Freitag, 10. Mai bis Samstag 11. Mai 2019 - Pettenbach (OÖ)
Zweiter Gartenmarkt der Grünen Erde
inkl. Saatgut & Bio-Pflanzenverkauf WildeBlumen
Das österreichische Möbelunternehmen Grünen Erde veranstaltet heuer zum aller ersten Mal einen Gartenmarkt am Gelände der Grüne Erde-Welt. Auf dem Markt werden sowohl Pflanzenproduzenten, sowie regionale Kunsthandwerker ausstellen. Zusätzlich werden Vorträge und Workshops angeboten werden. Auch ich bin natürlich zusammen mit den Wilde Blumen und dem REWISA-Netzwerk vor Ort! Wir verkaufen unsere bio-zertifizierten, heimischen Wildpflanzen, Bio-Saatgut, sowie Bücher - außerdem stehen wir Ihnen natürlich für alle möglichen Fragen zur Verfügung!

Öffnungszeiten: täglich 9:30 bis 18:00
Ort: Grüne Erde-Welt, Hinterbergstraße 4, Steinfelden, 4643 Pettenbach
Eintritt: kostenfrei!


Samstag, 25. Mai 2019, 10:15 Uhr - Salzburg (S)
Vortrag "Regiosaatgut: Warum und Woher?"
Im Zuge des Naturschutzkurses "Wild auf Bienen, Wild auf Blumen" halte ich einen Vortrag über die Bedeutung von regionalem Saatgut.
Für Wildbienen und Schmetterlinge ist es besonders wichtig, Blühflächen mit Pflanzenarten vorzufinden, die sie erkennen und nutzen können. Viele dieser Insekten sind spezialisiert auf wenige, ganz bestimmte Pflanzengattungen. Pflanzen, die sich in der jeweiligen  Region an die vorherrschenden Bedingungen (Niederschlag, Boden, etc. ...) angepasst haben, sind besonders robust. Das sind nur Zwei Gründe, bei der Anlage von Blumenwiesen u.Ä. auf möglichst regionales Saatgut zurück zu greifen. Mein Vortrag "Regiosaatgut: Warum und Woher?" befasst sich mit diesen, und vielen weiteren Argumenten für regional angepasste Grünflächengestaltung, bietet Beispiele, sowie zertifizierte Lieferanten.

Vortragsbeginn: 10:15 Uhr
Gesamtveranstaltungsdauer: 9:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Parkthotel Brunauer, Elisabethstraße 45a, 5020 Salzburg


Sonntag, 26. Mai 2019, 15 Uhr - Steinakirchen am Forst (NÖ)
Vortrag "Mein Garten für Bienen und Schmetterlinge"
inkl. Saatgut & Bio-Pflanzenverkauf WildeBlumen
Im Zuge des Tags der offenen Gartentür im Kräuterkraftwerk von Monika Vesely werde ich heuer einen Vortrag in kleinen Rahmen zum Thema Insektenfreundliches Gärtnern halten.
Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten sind nicht nur Bestandteile unserer Biodiversität, sondern auch wertvolle Bestäuber. 78% unserer Nahrungspflanzen sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. Diese brauchen aber Pollen und Nektar durchgehend von Frühjahr bis Herbst, und das finden sie in der ausgeräumten Landschaft oft nicht mehr. Naturnah gestaltete Freiräume, ob Privatgärten, Schulgärten, Betriebsareale oder öffentliches Grün: sie alle können - richtig gestaltet - Nahrung und Unterschlupf bieten. Darum geht es in diesem Vortrag. Welche Elemente und welche Pflanzenkombinationen sind besonders hilfreich für die verschiedenen Insektengruppen und ihre Entwicklungsstadien? Was muss bei der Gestaltung noch beachtet werden?
Neben meinem Vortrag kann man sich natürlich das Kräuterkraftwerk ansehen, an einer Führung teilnehmen, am Handwerksmarkt Kräuterprodukte oder Bio-Pflanzen von den Wilden Blumen kaufen, sowie Leckerein aus der Region genießen. Ideal für einen Tagesausflug!

Vortragsbeginn: 15:00 Uhr
Ort: Zehethof 9, 3261 Steinakirchen am Forst
Eintritt: freie Spende!


Donnerstag, 6. Juni 2019, 10:15 Uhr - Kaindorf (Stmk)
Vortrag "Öffentliches Grün für Wildbienen und Schmetterlinge"
  im Zuge der 1. Steirisches Gemeindefachtagung für ökologische Grünraumbewirtschaftung und pestrizidfreies Unkrautmanagement
Im Zuge der 1. Steirisches Gemeindefachtagung für ökologische Grünraumbewirtschaftung und pestrizidfreies Unkrautmanagement, veranstaltet von der Natur-im-Garten-Aktion, halte ich einen Fachvortrag über öffentliche Grünräume für Wildbienen und Schmetterlinge. Gerade der öffentliche Raum bietet zahlreiche möglichkeiten, um die Biodiversität zu stärken und das Insektenleben zu fördern. Wie, das erfahren Sie in meinem Vortrag! Welche Elemente und welche Pflanzenkombinationen sind besonders hilfreich für die verschiedenen Insektengruppen und ihre Entwicklungsstadien? Was muss bei der Gestaltung noch beachtet werden?
Neben meinem Vortrag bietet die Gemeindefachtagung noch viele weitere, sehr interessante Vorträge und Diskussionen.

Vortragsbeginn: 10:15 Uhr
Dauer der Tagung: 9:00 bis ca. 16:00
Ort: Gemeindezentrum Ebersdorf, Ebersdorf 222, 8273 Ebersdorf
Eintritt: für Gemeindevertreter 120€, für eine zweite Begleitperson 93€, für jede weitere Person 63€
Anmeldung: Erforderlich!

Sonntag, 23. Juni 2019 - Regau (OÖ)
Tag der offenen Tür bei den WildenBlumen

Auch heuer gibt es bei uns in der Gärtnerei der Wilde Blumen wieder einen "Tag der offenen (Garten-)Tür"!
Ihr könnt euch unseren Betrieb anschauen, Fragen stellen, euch beraten lassen; sowie Saatgut und Bio-Wildpflanzen kaufen. Und: selbstgemachte Kräuteraufstriche und Säfte gibt's auch!

Öffnungszeiten: 10:00 - 17:00 Uhr
Ort: 4844 Regau Puchheimerstr. 9
Eintritt: kostenfrei!

Dienstag, 10. September 2019, 18:00 Uhr - Mauerbach (NÖ)
Vortrag "Blühende Hauptstraße - ein Paradies für Bienen"
"Alles NEU!" heißt es im Moment in Mauerbach im Bezug auf die Bepflanzung der Hauptstraße! Und nicht nur neu, sondern auch noch bienenfreundlich und naturnah! Aus diesem aktuellen Anlass halte ich am 10. September einen themenbezogenen Vortrag mit anschließender Diskussion. Ich freu' mich auf zahlreiche TeilnehmerInnen.

Vortragsbeginn: 18:00
Ort: Schloßparkhalle, Hauptstraße 248, 3001 Mauerbach
Eintritt: kostenfrei!


Donnerstag, 12. September 2019, 19:00 Uhr - Linz (OÖ)
Konferenz "OÖ blüht auf!"
Vorbild Bayern - was jetzt auch in OÖ kommen muss für den Schutz von Bienen

Ich freue mich schon sehr darauf, am 12. September als Expertin an der Konferenz "OÖ blüht auf!" teilnehmen zu dürfen!

Auf Österreichs Wiesen und Feldern wird es immer stiller: Biene, Vogel, Schmetterling & Co finden dort oft keine Lebensgrundlagen mehr. Oder sie finden erst gar keine Wiesen und Felder, weil die Bodenversiegelung in Österreich rasant voranschreitet. Stoppen wir dieses gigantische Insektensterben und schützen wir Böden, Artenvielfalt und Ökosystem!

Bei einer Konferenz der Initiative „OÖ blüht auf“ beleuchten Experten am Donnerstag, 12. September ab 19 Uhr in den Redoutensälen welche Erfolgsmodelle bereits umsetz sind. Zum anderen wird beleuchtet wie es in Bayern geschafft wurde, das Volksgehren für Bienen- und Artenschutz vollständig durchzusetzen. Auch wird diskutiert, was in den nächsten Jahren zu tun ist.
Vortragende sind:
- Dr. Franz Essl (Keynote-Sprecher), Biodiversitätsforscher an der Universität Wien
- Matthias Luy, Landwirtschaftsreferent, Landesbund für Vogelschutz in Bayern
- Mag. Franz Maier, Präsident Umweltdachverband
- Richard Mergner, Landesvorsitzender BUND Naturschutz in Bayern e.V.
- DI Paula Polak, Obfrau REWISA-Netzwerk
- Elke Holzinger und Georg Wiesinger, Bienenfreundliche Gemeinden

Ziel ist es, gemeinsam zu erörtern, was in Oberösterreich, Österreich  und auf europäischer Ebene in den nächsten Jahren zu tun ist, um das  Artensterben aufzuhalten und unsere vielfältigen Landschaften zu  erhalten.

Veranstalter
Büro Landesrat Rudi Anschober, Promenade 37, 4021 Linz
in Zusammenarbeit mit: Amt der Oö. Landesregierung, Abteilung Umweltschutz, Kärntnerstraße 10-12, 4021 Linz

Uhrzeit: 19:00 - 21:00
Ort: Redoutensäle, Promenade 39, 4020 Linz
Eintritt: kostenfrei!



Donnerstag, 26. September 2019, 18:30 Uhr - Pettenbach (OÖ)
Vortrag "Der Herbstgarten und die Einwinterung"

Im Sptember darf ich einen Vortrag in der Grünen Erde-Welt, im wundervollen, oberösterreichischen Almtal halten.
Im Naturgarten bleiben Stängel von Hochstauden wie Blutweiderich und Malven teilweise stehen, damit Insekten in und an ihnen überwintern können. Laub zwischen Stauden und Sträuchern dient als Unterschlupf für Igel, Vogelnistkästen müssen gereinigt werden, und auch der Teich braucht einen Herbstservice. Diese und andere Themen behandle ich in meinem Vortrag - und Zeit für die Beantwortung Ihre Fragen gibt es natürlich auch!
 
Vortragsbeginn: 18:30
Ort: Grüne Erde-Welt, Hinterbergstraße 4, Steinfelden, 4643 Pettenbach
Eintritt: kostenfrei!



Freitag, 27. September 2019, 14:00 Uhr - Mauerbach (NÖ)
Gartenspaziergang "Der herbstliche Naturgarten"
Achtung: findet nur bei Schönwetter statt!
Ich lade Sie herzlich zu einem informativen Gartenspaziergang in meinen Naturgarten in Mauerbach ein!
Lassen Sie uns bei Brot & Wein einen Nachmittag lang über naturnahe Gartengestaltung, heimische Pflanzen, Tiere im Garten, Biodiversität, und all Ihre Fragen sprechen.

Veranstalter
Grüne Plattform Mauerbach, Für den Inhalt verantworlich: Michael Felzmann
 
Beginn: 14:00 - findet ausschließlich bei SCHÖNWETTER statt!
Ort: Auf der Sulz 51, 3001 Mauerbach
Eintritt: kostenfrei!
Einladung (PDF)


Donnerstag, 7. November 2019, 9:00 - 17:30 Uhr - Linz(OÖ)
Mitmachtagung "Weiterflattern! Naturnahes Grün für ARTENLEBEN"  (von REWISA und Naturschautzbund)

Warum wir Biodiversität brauchen und wie wir alle sie fördern können.
Intensivstlandwirtschaft, Versiegelung, Gift und „einfältige“  Bepflanzung mit nicht heimischen und nicht standortgerechten Pflanzen gehören zu den Hauptverursachern des Rückgangs der Artenvielfalt. Was  brauchen die einzelnen Tiergruppen, was kann man tun und wie? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Tagung "Weiterflattern! Naturnahes Grün für ARTENLEBEN!", veranstaltet vom REWISA Netzwerk in Kooperation mit dem Naturschutzbund, mit dankenswerter Unterstützung von Klimabündnis Oberösterreich, Global 2000, dem Land Oberösterreich, und der Aktion "Wild auf Bienen".

Tagungsdauer: 9:00 - ca. 17:30 Uhr
Ort: Schlossmuseum, Schlossberg 1, 4020 Linz,
Eintritt: € 90,- (inkl. Kaffeepausen); ermäßigter Beitrag € 75,- (für Mitglieder von REWISA-Netzwerk, Naturschutzbund, und Naturgarten e.V., sowie Studierende und PensionistInnen - Ausweis mitbringen!)
Anmeldung: bitte bis 30.10.! an Naturschutzbund Österreich
10:10 - 10:20 Uhr
Kurzvortrag "Kurze Fakten zur Überdüngung. Beispiele für nährstoffarme Standorte"
Im Zuge dieser Mitmachtagung "Weiterflattern! Naturnahes Grün für ARTENLEBEN" halte ich einen Vortrag zum Thema Überdüngung. Wie und wo kommt es zu Überdüngung? Welche Standorte leiden besonders? Welche Konsequenzen hat dies, für Fauna und Flora? Auf diese und weiter Fragen, werde ich kurze, prägnante Antworten liefern.
16:30 - 17:30 Uhr
Themenspaziergang "So geht's. Gemeinsam aktiv. Packen wir‘s an!"
mit Einleitung von Paula Polak
Vom Schlossmuseum zum Landhaus. Wir setzen Zeichen und verteilen Rat & Tat....



Mittwoch, 20. November 2019, 16:25 Uhr - Langenlois(NÖ)
Vortrag "Wildstaudenproduktion - wichtig, wertvoll, kompliziert?"
 im Zuge der 10. Internationalen Fachtage Ökologische Pflege (von Natur im Garten)
Im Zuge der von der Natur-im-Garten-Aktion veranstalteten 10. Internationalen Fachtage Ökologische Pflege (20-21. November 2019) halte ich einen Fachvortrag zum Thema Wildstauden und deren Produktion. Zusammen mit meinen Partnerinnen von der Wilden Blumen OG produziere ich bereits seit einigen Jahren biozertifizierte Wildstauden; aus meinen Planungen naturnaher Gärten, Gemeindebegrünungen & Co sind Wildstauden nicht wegzudenken.
Mehrjährig, ausdauernd, bienen- und schmetterlingsfreundlich - Wildstauden eignen sich einfach ideal für den naturnahen Garten. Doch wie kommt man eigentlich zu den Stauden? Wie vermehrt man sie? Worauf muss man achten? All dies erfahren Sie in meinem etwa 20minütigen Vortrag. Und auch, um Ihre Fragen zu diskutieren, wird ausreichend Zeit sein.

Neben meinem Vortrag bietet die Fachtagung noch viele weitere, sehr interessante Vorträge und Diskussionen.

Vortragsbeginn: 20. November 2019, 16:25 Uhr
Dauer der Tagung: 20-21. November 2019, 9:00 bis 18:00/16:00 Uhr
Ort: Bildungszentrum Gartenbau, Am Rosenhügel 15, A-3550 Langenlois
Eintritt: Einzeltag: 45€/Person (ermäßigt* 36€/Person)
2-Tage: 90€/Person (ermäßigt* 72€/Person)
*Ermäßigung für Partnerbetriebe, Schaugärten und Mitglieder des Vereins Freundinnen und Freunde von "Natur im Garten"
Anmeldung: Erforderlich! Anmeldeschluss: 14. November 2019


Mittwoch, 11. Dezember 2019, 11:05 Uhr - Wagrain (Salzburg)
Vortrag "VIELe FALTer im Wassergarten"
 im Zuge der Jahreshauptversammlung des Vereins der Österreichischen Schwimmteich- und Naturpoolbauer
Ein (Schwimm-)Teich bietet nicht nur Badegenuss und Erholungswert, sondern auch Nahrungsgrundlage für eine Vielfalt an Schmetterlingen und anderen Insekten. Besonderes Augenmerk liegt bei diesem Vortrag auf Pflanzen der Sumpfzonen und der Teichumgebung, die ebenfalls schön und tierfreundlich gestaltet werden können.

Vortragsbeginn: 11. Dezember 2019, 11:05 - 12:05 Uhr
Dauer der Tagung: 11-12. Dezember 2019
Ort: Sporthotel Wagrain, Hofmarkt 9, A-5602 Wagrain


Das waren die Veranstaltungen im Jahr  - 2020 - 2021 -


Achtung: Alle Angaben ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit! Wir übernehmen keinerlei Haftung für die Seiteninhalte Dritter (Links).
Zurück zum Seiteninhalt